Presse

04.01.2015

Ein gelungenes Jubiäumsjahr

Ein gelungenes Jubiläumsjahr
Die langjährige und engagierte Vorsitzende Marlis Knippling kann sich mit den Sängerinnen des Frauenchores „La bella musica“ Bröl (Chorverband Rhein-Sieg) und vor allem der ambitionierten Dirigentin Angela Billerbeck-Ries von ganzem Herzen über ein gelungenes Jubiläumsjahr freuen. Der erfolgreiche Frauenchor, der vor 60 Jahren aus der Taufe gehoben worden ist, hat sich in den zurückliegenden Jahren sogar die Titel eines Leistungschores und eines Konzertchores des ChorVerbandes NRW erworben und damit bewiesen, dass man mit der erwähnten Chorleiterin und dem nötigen vorbildlichen Eifer viel erreichen kann. Diese vertritt die Auffassung, dass man beim Singen mit stimmlicher Sorgfalt und wachen Sinnen zu Werke gehen muss. Das kann derjenige bestätigen und unterstreichen, der die mehr als zwei Dutzend Singstimmen beispielsweise bei der Chorprobe im Landgasthof in Bröl oder in der Meys Fabrik in Hennef erlebt oder erlebt hat! Den guten Ruf hat man sich in Bröl und darüber hinaus mit stimmlicher Akribie, einer ausgesuchten Pianokultur und einem schönen und ansprechenden Spektrum aus der Chorliteratur erarbeitet. Die Dirigentin, die vor vielen Jahren sogar den Meisterchortitel mit dem Quartettverein Heisterschoss (Chorverband Rhein-Sieg) im westfälischen Werl erstritten hat, feiert nicht von ungefähr im Jahre 2015 ihr 25-jähriges Dirigat mit „La bella musica“. Diesen zutreffenden Namen hat sich der Frauenchor bewusst im Jubiläumsjahr gegeben.
Die Sängerinnen und die genannte Vorsitzende wissen, was sie an der zielstrebigen Chorleiterin haben. Man ist sozusagen ein Herz und eine Seele! Wie eine Vorständlerin berichtet, zeichnet sich der aufgeschlossene Frauenchor ganz besonders durch ein harmonisches Verständnis und wohltuendes Miteinander untereinander aus. Zum zitierten Jubiläum von Angela Billerbeck-Ries ist im Jahre 2015 natürlich ein Jubiläumskonzert vorgesehen, was Angela Billerbeck-Ries wahrlich verdient hat! Sie strebt immer wieder neue Ziele an und liebt neue Herausforderungen, zu denen sie ihre Sängerinnen zu motivieren versteht. Die Vorsitzende wird bei ihrer unermüdlichen Arbeit von einem engagierten Vorstandsteam unterstützt und freut sich mit den Sängerinnen auf das besagte Jubiläumskonzert! Inzwischen hat die Chorleiterin einige begabte Singstimmen zu Solopartien überredet und gefördert und zudem ein choreigenes Vokalensemble ins Leben gerufen, in dem auch Petra Reinhardt ihre Stimme erhebt. Sie hat als erste Leiterin die Patenkinder des Projektes „Toni singt“ (ChorVerband NRW) übernommen und inzwischen als neue Liedergarten-Lehrerin Natalie Schwab empfohlen. Diese hat schon längst die musikalische Feuertaufe mit den Kleinen (bei denen „La bella musica“ als Patenchor fungiert) hinter sich und trat beim Weihnachtsmarkt auf dem Hennefer Marktplatz und ebenso beim Mit
singkonzert für Groß und Klein in der Warther Liebfrauenkirche auf.
Walter Dohr